Projekte

Home / Projekte

PaLS

Einer der Lebensmittelpunkte Declan Kennedys seit 2009 die Unterstützung einer Gründergruppe zur Einrichtung eines neuen Permakulturparks neben der Siedlung: Lebensgarten.

Hier ist ein Luftbild von Peter Dörr von Mai 2012. Bis dahin war es ein anstrengenden Weg:

Das Projekt „Permakulturpark am Lebensgarten Steyerberg“ (PaLS) zeigt die praktische Anwendung von Permakulturprinzipien auf dem landwirtschaftlich genutzten Gelände neben der Siedlung Lebensgarten auf.

Es ist ein Forschungs- und Demonstrationsprojekt, welches gleichzeitig der Lebensmittelsicherung der Bewohner/Innen des Lebensgartens dienen soll. Die land- und forstwirtschaftlich genutzten  Flächen in Verbindung mit Wasser- und Energieversorgung ergeben zusammen  ein integriertes Forschungsprojekt für die Landwirtschaft.

Das Projekt wird der interessierten Öffentlichkeit zeigen, wie stark ein magerer Sandboden (18-25 Bodenpunkte) in unserem Klimabereich durch neue Bodenverbesserungs- und Anbauweisen aufgewertet  werden kann, so dass selbst anspruchsvolle Gemüsearten in Marktqualität erzeugt werden können.

In einem neuartigen, rein biologischen Verfahren namens „Terra Preta“ entsteht aus Pflanzenmaterial, Holzkohle und fermentiertem Urin hochwertige Erde, die einen wesentlichen Beitrag zu den geplanten Bodenverbesserungsmaßnahmen leistet.

Langfristig sollen im Rahmen der Realisierung dieses Projekts mehrere freiberufliche Arbeitsplätze entstehen.

Als weitere Vorarbeiten werden die  Erfahrungen auf dem jetzigen Zen-Permakultur Gelände genutzt. Hier wurden bereits  seit1987 verschiedene kleinere und größere Sonnenfallen und Hecken von Mitgliedern des Lebensgartens angepflanzt. In den folgenden Jahren konnten Erfahrungen mit diesen Strukturen gesammelt werden, die in die Planung des jetzigen Permakulturprojektes mit einfließen.